Wir haben einige einfach umsetzbare Tipps für Sie, mit denen Sie die erektile Dysfunktion verringern oder beheben und Ihre Manneskraft stärken.
 
Eine gesunde und ausgewogene Ernährung kann erheblichen Einfluss auf Ihre Potenz nehmen.
 
Eine mediterrane Diät die viel Gemüse, Knoblauch, Obst, Olivenöl, wenig rotes Fleisch, dafür allerdings Fisch vorsieht, wirkt sich gut auf Ihre Gesundheit sowie Potenz aus.
 
Flavonoidreiche Lebensmittel wie Blaubeeren, Zitrusfrüchte und Rotkohl tragen ebenfalls zu einer Verringerung des Risikos einer erektilen Dysfunktion bei.
 
Die Funktion der Gefäße und des Gewebes können Sie mit Antioxidantien schützen. Integrieren Sie daher öfter Mal Bananen, Äpfel, Erdbeeren, Brokkoli, Tomaten, Kürbis und Karotten in Ihren Speiseplan.
 
Omega-3-Fettsäuren, sorgen ebenfalls für eine gute Fließeigenschaft des Blutes und diese finden Sie in Fisch, Avocados, Mandeln, Walnüssen, Lein- oder Hanföl.
Es ist enorm wichtig Ihre Partnerschaft zu pflegen und mit Ihrem Partner gemeinsam über alles/Probleme zu sprechen. Auf diese Weise vermeiden Sie unnötigen Druck und Missverständnisse. Gemeinsam können Sie Lösungswege finden und das Bedürfnis nach Nähe auch anderweitig zueinander pflegen.
 
Ein regelmäßiges Sexualleben, hilft Ihnen ebenfalls dabei Ihre Potenz zu erhalten und Ihre Libido stark.

Sollte Ihre erektile Dysfunktion eine psychische Ursache haben wie z.B. (Versagens-) Ängste, die sich leider seelisch und körperlich auswirken, so raten wir Ihnen zu einer Psycho- oder Verhaltenstherapie, in der Sie auch Ihren Partner einbinden können. Die gesetzliche Krankenkasse übernimmt i.d.R. eine ärztlich verordnete Therapie dieser Form.
Die Antwort lautet Erectopin® !